FEFLOW - unser umfangreiches Softwarepaket für die Grundwassersimulation

Mit FEFLOW kann eine umfangreiche Bandbreite an Grundwasserprozessen modelliert werden: Von Strömung über dichteabhängigen Stoff- und Wärmetransport bis hin zu Grundwasseralter - unter ungesättigten, teilgesättigten und gesättigten Bedingungen.

Warum FEFLOW?

Alle relevanten Prozesse im Untergrund in nur einem Modell

Mit FEFLOW benötigen Sie nur ein einziges Werkzeug, um Grundwasserströmung sowie Stoff- und Wärmetransport-prozesse im Untergrund zu modellieren. Bauwerke wie z.B. Tunnel oder Erdgasspeicher lassen sich in das Modell integrieren. Darüber hinaus kann FEFLOW mit unserer MIKE Software für Oberflächenwasser-Modellierung gekoppelt werden, um die Wechselwirkungen zwischen Oberflächengewässern und dem Grundwasser zu untersuchen.

Play Video

FEFLOW-Simulation: Auswirkung eines geplanten Flüssiggasspeichers auf den Grundwasserspiegel und die Untergrundtemperatur

FEFLOWs einzigartige Virtual-Reality-Option ermöglicht eine direkte Navigation durch Ihr Modell sowie eine räumliche Visualisierung der Simulationsergebnisse in 3D

Hochmoderne Visualisierung für komplexe hydrogeologische Bedingungen

Erleben Sie die Komplexität Ihrer Simulation aus einem ganz anderen Blickwinkel. Sie können Ergebnisse als hochaufgelöste Momentaufnahmen oder als Animation abspeichern und darstellen. Mit der Oculus Virtual-Reality Plattform können Sie sogar virtuell in Ihr 3D-Modellnetz eintauchen und Bereiche gezielt untersuchen.

Die richtige Vernetzung als Grundlage für den Modellierungserfolg

FEFLOW gibt Ihnen die Flexibilität, in 3D schichtbasierte, teils schichtbasierte und teils unstrukturierte, oder auch vollständig unstrukturierte Netze zu entwerfen. Komplexe geologische und geometrische Bedingungen können mit hoher räumlicher Genauigkeit integriert werden. Neben Flüssen und Klüften lassen sich auch künstliche Strukturen wie Brunnen, Rohre oder Tunnel im Modell berücksichtigen. Darüber hinaus können Netzelemente dynamisch de- und reaktiviert werden, um im Modell zeitliche Veränderungen aus Bauterminen und -plänen abzubilden, wie sie z.B. im Bergbau oder Tunnelbau auftreten.

Schichtbasierte, teilstrukturierte und unstrukturierte Netze können in 3D erstellt werden

Untermauern Sie Ihre Entscheidungsprozesse mit FEFLOW

Bergbau

Optimierung der Entwässerungsstrategie als Bestandteil der Abbauplanung

 Berechnung von Sickerwasserdynamik und Porendruckverteilung für die Böschungsbruch-Risikoanalyse

Schadstoffprognosen für Umweltverträglichkeitsuntersuchungen

Bauwesen

Grundwasserabsenkungszenarien für optimierte Bauablaufplanung

Berücksichtigung der veränderlichen geometrischen und geologischen Bedingungen während der Errichtung von Tunneln oder Untertagebauwerken

Machbarkeitsanalysen für Baugrundvereisung

Szenarienuntersuchung für Endlager

Wasserwirtschaft

Brunnenplanung für Grundwasserentnahme

Optimierung von Managed Aquifer Recharge (MAR)

Strategieoptimierung bei Salzwasserintrusion in Küstenregionen

Wasserhaushaltsberechnungen mit Wechselwirkung zwischen Oberflächengewässern und Grundwasser (Kopplung mit 1D- und 2D-Modellen)

Wasserqualität

Modellierung des unterirdischen Transports von konservativen und reaktiven Komponenten 

Analyse der Auswirkung der Landnutzung auf die Grundwasserqualität mittels Kopplung von regionalen Grundwasser- und Oberflächengewässermodellen 

Evaluierung der Auswirkungen von Endlagerstätten

Geotechnik

Maßnahmenszenarien für die Schadensminimierung bei Grundwasserkontamination

Berechnung der räumlich-zeitlichen Veränderung des Porendrucks mittels der Richardsgleichung

Abschätzung des Dammbruchrisikos

Setzungsvorgänge

Industrielle Anwendungen

Hochdetaillierte 3D-Simulation von Infiltrations-, Absorptions- und Speicherprozessen für den effektiven Einsatz künstlicher poröser Medien

Geothermie

Optimierung urbaner geothermischer Systeme

Untersuchung der thermischen Auswirkungen flacher und tiefer geothermischer Systeme auf das Grundwasser

Permafrost-Modellszenarien

Sie wünschen sich Unterstützung beim Modellieren?

Auf Wunsch stehen Ihnen unsere Modellierungsexperten im Rahmen Ihres Projekts beratend zur Seite. Darüber hinaus bieten wir fachkundigen Support für FEFLOW-Modelle an und erstellen und prüfen Gutachten. Bei Interesse sprechen Sie uns gerne an.

Erfahren Sie, warum FEFLOW weltweit die erste Wahl führender Grundwassermodellierer ist

Previous
Next

Ausgewähltes Software-Abonnement

Grundwasser

Dieses Abonnement beinhaltet DHIs Grundwasser-Software FEFLOW FMH3 (Strömung, Stoff- und Wärmetransport) sowie piChem, piFreeze, MIKE HYDRO River HD und vieles mehr!

Zusätzliche Funktionen und Anwendungen

MODFLOW-Benutzer können jetzt ein vorhandenes MODFLOW 6-Modell in FEFLOW importieren, um die Vorteile der überlegenen Visualisierungstools von FEFLOW für die Ergebnisauswertung zu nutzen oder die Modellierung in FEFLOW fortzusetzen.

Eine genaue Planung gestaltet sich schwierig, wenn durch eine veränderte Porengeometrie mehr Wasser aus den Poren austritt als vorhergesagt. Mit dem neuen hydromechanischen Kopplungsmodul können Benutzer Bodensenkungen abschätzen und notwendige Pumpraten genauer vorhersagen, falls sich Änderungen in der Porenstruktur ergeben. Insbesondere Projekte im Bereich des Bergbaus können von dieser Funktion profitieren, da genaue Zuflussvorhersagen entscheidend für den Betrieb sind.

FEFLOW ist vielfältig einsetzbar: Setzen Sie Modelle z. B. zur Entwicklung von Grundwassernutzungsstrategien ein, für den Schutz von Brunnen und Gewässern, für die Ermittlung optimaler Fördermengen, für Wasserherkunftsanalysen oder für Brunnenfeldoptimierungen. Führen Sie gekoppelte Grundwasser-/Oberflächenwassersimulationen durch, um hydrologische Fragestellungen zu bearbeiten, ermitteln Sie Kontaminationsrisiken und Infiltrationszeiten, bestimmen und analysieren Sie Wassereinzugsgebiete, oder entwickeln Sie Managed Aquifer Recharge Strategien. 

In vielen FEFLOW-Projekten muss während der Simulation auf den Rechenkern zugegriffen werden, so z.B. beim Aufbau eines Entscheidungshilfesystems oder um für komplexe Fragestellungen den Funktionsumfang von FEFLOW zu erweitern. Dies ist über FEFLOWs gut dokumentierte Programmierschnittstelle möglich.

Nutzen Sie jetzt FEFLOW im Azure Marketplace, wo Sie in vier einfachen Schritten mit der Modellierung in der Cloud beginnen können. Mehr erfahren.

Mit FEFLOW können Sie alle relevanten Wärmetransportprozesse modellieren: Simulieren Sie oberflächennahe oder tiefliegende geothermische Anlagen, offene oder geschlossene Systeme, einzelne Erdwärmesonden sowie -sondenfelder, Wärmetauscher oder Erdwärmespeichern. Darüber hinaus können Wärme- und Kältetransport durch poröses Gestein und Klüfte unter gesättigten und ungesättigten Bedingungen modelliert werden. Erfahren Sie mehr.

Geologische Modelle aus GeoModeller 3D, GOCAD oder Leapfrag Hydro können nahtlos nach FEFLOW übertragen werden.

FEFLOW ist im Bergbausektor vielseitig einsetzbar: Zur Optimierung von Entwässerungsplänen und Wasserhaltungen, für Sickerwasseranalysen oder zur Modellierung von Restwasserseen. Untersuchen Sie die Auswirkungen des Bergbaus auf das Grundwasser sowie die Folgen einer Grubenflutung nach der Stilllegung oder entwickeln Sie Strategien zur Eindämmung und Sanierung freigesetzter Schadstoffe. 

FEFLOW ermöglicht die Bemessung von Austrittswassermengen, zum Beispiel zur Planung von Grundwasserabsenkungen in der bergbaulichen Anwendung. Auch Leckagen von Tailings, Dämmen, Verrohrungen oder anderen Altlasten können effektiv in FEFLOW modelliert werden. Sickerflächen können automatisch zugewiesen und stufenweise angesteuert werden. Mit modernsten Visualisierungswerkzeugen erkunden Sie effizient Lage und Fließrichtung von Sickerwasseraustritten, unbekannte Sickerstellen können so identifiziert und durch Eindämmungsmaßnahmen verhindert werden.

Es können Schadstofffahnen von einer oder mehreren chemischen Komponenten dargestellt und deren Einfluss auf Brunnenschutzzonen ausgewertet werden. Stromlinien und Einzugsgebiete werden von FEFLOW automatisch berechnet und können unterstützend zum Beispiel bei der Planung von Pump-and-Treat Maßnahmen herangezogen werden. Außerdem ist eine Modellierung von Reaktivtransport inklusive Reaktionsgleichungen und Sorptionsgleichgewicht möglich – zur Erstellung von Risikoanalysen und verschiedenen Szenarien ist FEFLOW also ein geeignetes Werkzeug.

Mehr erfahren

Nur FEFLOW stellt Ihnen die Werkzeuge zur Verfügung, mit welchen Sie Grundwasseralter, Dauer und Austrittswahrscheinlichkeit berechnen können. Somit können Sie Analysen über Aquifer und Brunnenfelder einfacher und genauer vornehmen.

FEFLOW ermöglicht ein effizientes Einzugsgebietsmanagement unter anderem durch Berechnungen von Verweildauer, Zustromgebieten und Stromlinien. Außerdem kann es als nützliches Werkzeug bei der Bemessung von Pumpraten und Bewässerung eingesetzt werden, um eine optimale Nutzung von Wasserressourcen zu garantieren.

Stellen Sie mit FEFLOW dar, welche Verbindungen zwischen Grundwasserleitern und Grund- und Oberflächenwasser bestehen und modellieren Sie Mischprozesse zwischen diesen Wasserkörpern, zum Beispiel in küstennahen Aquiferen.

Mehr erfahren

Im Küstenbereich können Sie Salzwasserintrusionsprozesse, Grundwasserabsenkungstrichter unter einem Brunnen, sowie Kontaminierungs- und Sanierungsprozesse modellieren. Darüber hinaus können Sie Süßwasser im Salzwasseraquifer bewahren. Erfahren Sie mehr

Jede FEFLOW Installation beinhaltet auch FePEST – eine nutzerfreundliche Oberfläche zur Kalibrierung von FEFLOW- Modellen mit PEST von John Doherty.

FePEST ermöglicht den Aufbau von Kalibrierungsdateien und stellt, anders als das originale PEST, Input und Ergebnisse auch graphisch dar. FePEST führt Parameterschätzung und Unsicherheitsanalyse durch, aufgeteilt auf mehrere Rechner wird außerdem Rechenzeit gespart. Seit kurzem ist auch eine Parallelisierung in die Microsoft Azure Cloud möglich, wenn Rechenleistung auf lokalen Rechnern gespart werden soll.

FEFLOW ist flexibel programmiert worden, sodass seine Funktionalität mit Plug-ins erweitert werden kann. FEFLOW’s praktische Programmierschnittstelle vereinfacht die Entwicklung und das Ankoppeln von Plug-ins – auch für Programmierer mit weniger Erfahrung. Mehrere Plug-ins für Spezialfälle sind schon entwickelt worden und können erworben werden.

FEFLOW’s Python-Schnittstelle ermöglicht den direkten Zugang zu fast allen Methoden. Bewältigen Sie Ihre täglichen Modell-Workflows schneller und effektiver – vom Preprocessing über Parametrisierung bis hin zum Postpocessing wie beispielsweise dem automatisierten Ergebnisexport und der graphischen Darstellung mittels Python-Bibliotheken.

FEFLOW ist leistungsstark und kann kleine, lokale genau so gut wie große, regionale Modelle berechnen. FEFLOW hat keine Obergrenze für Modellelemente und das Programm nutzt parallele, Multi-Kern Systeme. Die “fast algebraic multigrid solver (SAMG)” Matrix-Löser und die “parallel direct solver” PARDISO sind automatisch inkludiert. 

FEFLOW unterstützt eine große Bandbreite an 2D und 3D Karten-Dateien, welche die Visualisierung und Daten-Import vereinfachen. FEFLOW kann aktiv an lokale oder externe räumliche Datenbank-Systeme gekoppelt werden, zusätzlich zu den herkömmlichen Datenformaten wie ASCII-Text, MS-Excel, dxf und Shape-Dateien. Das Importieren von Dateien aus modernen geologischen Softwareprogrammen wie Leapfrog, GeoModeller 3D, GOCAD ist nahlos.

FEFLOW‘s physische, mathematische Basis sowie seine interne Methoden sind übersichtlich und ausführlich in Handbüchern und Dokumentationsindexen beschrieben. Alle FEFLOW Kerne haben Benchmark-Tests gegen analytische Lösungen, physische Laborergebnisse und Ergebnisse von anderen bekannten Simulationssystemen bestanden.

FEFLOW Viewer ist kostenfrei und erlaubt Nutzern, ihre Ergebnisse im modernsten Format zu visualisieren und verschiedene Postprocessing Schritte zu betätigen. Daher brauchen weder Modell-Gutachter noch Kunden eine Software-Lizenz, um Input-Daten und Simulationsergebnisse zu sichten und zu evaluieren.

Wollen Sie loslegen?

Fordern Sie eine kostenfreie FEFLOW Testlizenz an. Wenn Sie Fragestellungen zu einem bestimmten Projekt haben, sprechen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne, die richtigen Lösungen mit dieser umfassenden Grundwassermodellierungssoftware für Ihr Projekt zu identifizieren.

(function (id, f, t, ws, ms_tr_il_08, ms_tr_il_w_01) { var tr = function (cb) { var count = 0; var callback = function () { if (count == 0) { count++; if (w) { w.w(id, t, cb); } } }; var ts = document.createElement('script'); ts.src = ws; ts.type = 'text/javascript'; ts.onload = callback; ts.onreadystatechange = function () { if (this.readyState == 'complete' || this.readyState == 'loaded') { callback(); } }; var head = document.getElementsByTagName('head')[0]; head.appendChild(ts); }; if (typeof ms_tr_il_08 === 'function') { if (ms_tr_il_w_01 === null) { tr(function() { ms_tr_il_08(id, f, t); }); } else { ms_tr_il_w_01.w(id, t, function(websiteVisitedParams) { ms_tr_il_08(id, f, t, websiteVisitedParams); }); } } else { tr(); }})('By-HH1p1HyEUIvLpK1a6VCOMG5sMXoAC-BmzSMR_m7c', 'https://7444fa84dfef4c4885ac3fa70f96dfe5.svc.dynamics.com/f', 'https://7444fa84dfef4c4885ac3fa70f96dfe5.svc.dynamics.com/t', 'https://7444fa84dfef4c4885ac3fa70f96dfe5.svc.dynamics.com/t/w', typeof ms_tr_il_08 === "undefined" ? null : ms_tr_il_08, typeof ms_tr_il_w_01 === "undefined" ? null : ms_tr_il_w_01);